Aufbau

Grundsätzlicher Aufbau

eXtra ist ein XML-Protokoll zum Transport beliebiger Nutzdaten, diese können als XML oder in beliebigen anderen Datenformaten vorliegen. Allein das jeweilige Fachverfahren legt fest, in welcher Form die Nutzdaten erwartet werden. Der Standard stellt für die Datenübertragung eine Palette an Möglichkeiten bereit, diese Nutzdaten zu signieren, zu verschlüsseln und zu komprimieren.  Desweiteren wird eine Palette an Protokolloptionen bereitgestellt.

Unterstützung unterschiedlicher Topologien

Der Transport der Daten kann analytisch in drei Ebenen unterschieden werden, die Nachrichten-, die Logistik- und die Transport-Ebene.Dabei existiert jeweils auf Sendeseite und Empfangsseite eine komplementäre Rolle:

  1. Der Erzeuger der Daten und der Verwerter der übersandten Daten auf der Nachrichten-Ebene.

  2. Der logische Sender bzw. Empfänger auf der Logistik-Ebene, der die Daten zu einem Paket zusammenfasst bzw. wieder auspackt.

  3. Der physikalische Sender bzw. Empfänger auf der Transport-Ebene, der die Versendung und den Empfang der Daten durchführt.

Die technische Realisierung auf der Senderseite ist der eXTra-Client, auf der Empfängerseite der eXTra-Server.

In einem einfachen Datenübertragungsszenario können die verschiedenen Rollen einer Seite zusammenfallen, so dass der Erzeuger gleichzeitig der Logische und physikalische Sender ist oder der Verwerter gleichzeitig der logische und physikalische Empfänger.

Durch die Ebenen wird die physikalische Trennung der Rollen ermöglicht (z.B. physikalische Sendestelle,  Dienstleister als Verteilzentrum, dann Verteilung auf verschiedene Fachempfänger). Die Möglichkeiten z.B. zur Verschlüsselung, aber auch ein Protokoll  sind dabei auf jeder Ebene vorhanden.

Verschiedene Betriebsszenarien

eXTra unterstützt verschiedene Betriebsszenarien, um an die konkrete Anforderung der Datenübertragungslösung bestmöglich zu unterstützen. abhängig von den technischen Gegebenheiten und den fachlichen Anforderungen kann eXTra ohne Rückmeldung oder mit Rückmeldung des Empfängers genutzt werden. Die Rückmeldung kann dabei entweder sofort als Antwort der Übertragung gesendet werden oder zeitlich versetzt vom Sender angefragt werden. eXTra bietet die dafür notwendigen Sprachmittel in Form von Standardnachrichten an.